Too Cool for Internet Explorer

5.8.05

Kulturelle Quarantäne

Ich hasse Oliver Hirschbiegel. Ich fand „Das Experiment“ zum Kotzen. Ich habe mich selten über einen Film so aufgeregt. Und das gerade weil die Story so gut ist. Hirschbiegel hat sie total versaut. Den „Untergang“ fand ich auch nicht gut. Trotz Bruno Ganz. Hirschbiegel hat eben kein Geweih, er ist mehr Biegel als Hirsch. (Er sollte Biegelhirsch heißen). „Er [Hirschbiegel] verstehe sich als Spezialist für menschliche Tragödien und komplexe Charaktere“. Das ich nicht lache. Er hat doch bisher jede auch nur annähernd komplexe Charaktere in seinem Sumpf von dumpfen Klischees versinken lassen. Trotzdem arbeitet er sich immer wieder an den schwierigsten Themen ab. Kein Anderer, (Besserer, Würdigerer) kann sich nun noch ihrer annehmen, denn sie sind ab nun verhirschbiegelt. Er hat sie infiziert mit seiner billigen Werbeclipästhetik und seinem zur Fratze erstarrten Pathos. Es sollte ihm verboten werden, sich mit wichtigen Dingen zu beschäftigen.

Ich hasse die Bildzeitung. Sie springt nun auch auf den Zug auf, in dem schon die Süddeutsche und die Zeit sitzen, und bringt ihrerseits eine Bibliothek heraus. Eine Comicbibliothek. Nun könnte man ob dieser Realsatire das Schmunzeln anfangen, wenn das ganze nicht so todtraurig wäre. Den Comics haftet nämlich hierzulande ganz unverdient der Makel des Trivialen an. Dass „Bild“ nun diese Serie herausbringen wird, heißt nichts anderes, als dass dieser Ruf noch zementiert wird. Auf den Plakaten wird die Aktion dementsprechend mit Donald Duck beworben, was darauf schließen lässt, dass die „Bild“ tatsächlich das gesamte Genre in allen seinen vorherrschenden Klischees editieren wird und wie jedes andere Thema, mit dem sie sich beschäftigt, verbilden, also mit dem Bildvirus infizieren wird. Es sollte „Bild“ verboten werden, wichtige Dinge in irgendeiner Weise zu behandeln.

Ich plädiere also hiermit für eine kulturelle Quarantäne, die es kleingeistigen Leuten verbietet sich mit kulturell Relevantem zu beschäftigen und es dadurch mit ihrem Label und ihrer Unfähigkeit zu infizieren und damit dem Trash anheim zu geben.


NACHTRAG: Bei Hirschbiegel sehe ich aber Hoffnung: Er ist freiwillig bereit in die kulturbefreite Zone Hollywoods überzusiedeln.

0 Zitate:

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Eintrag:

Link erstellen

<< Home