Too Cool for Internet Explorer

22.1.07

Lieber Hubert Burda,

krampfhaft willst du als kluger Mensch, als Mensch mit Zukunftsvisionen gelten. Ist ja auch alles ganz nett was du da machst. Aber gut, dann schauen wir doch mal in die Zukunft. Denn eines verstehe ich da nicht so ganz.
Zwischen fernsehglotzendem Dummvolk, dem schon die Bildzeitung zu intellektuell ist, weil auch sie gelesen werden muss, und den Bloggern die du gerade so stürmisch umarmst, die alles mögliche lesen, aber vor allem gute Artikel, - wo genau siehst du die Zielgruppe für den speziefischen Burda Journalismus in der Zukunft?

Also jene dumf einfältige Soße, aus journalistischen Versatzstücken und Kampagnenbausteinen; uninformiert, schlecht recherchiert, wahlweise uninspiriert oder wild sabbernd dargeboten und notdürftig mit überflüssigen Säulendiagrammen bespickt (oder gar ersetzt)? Wie soll sowas in Zeiten des Web 2.0, 3.0, 4.0 .... 154.0 eine Zukunftschance haben, wenn gleichzeitig das allgemeine Angebot an guten Artikeln immer reichhaltiger wird?

Ich kann ja gut verstehen, dass Du den Burdaverlag rettenzukunftsfähig machen willst. Hängt ja auch Dein Name dran. Aber ist es da nicht die bessere Idee, einfach den Markwort zu feuern und dann ganz neu anzufngen? Und dann versuchen einfach gute Artikel zu schreiben? Ich hab keine Ahnung wie das nextgeneration RSS aussehen wird aber ich weiß genau, dass gute Artikel auch in Zukunft gelesen werden.

Labels: , ,

0 Zitate:

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Eintrag:

Link erstellen

<< Home